You are currently viewing Natursportler auf dem Friedberger Klettersteig

Natursportler auf dem Friedberger Klettersteig

Die Abschlusstour der Natursport-AG der Hornbergschule Mutlangen f├╝hrte die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen auch dieses Jahr wieder auf die Rote Fl├╝h und den Friedberger Klettersteig in den Tannheimer Bergen.

Nach einem erlebnisreichen Jahr stand am Ende des Schuljahres die Abschlusstour der Natursport-AG auf dem Programm. Bei einer Vorbereitungstour auf den Rosenstein erfuhren die Natursportler, wie es sich anf├╝hlt einen ca. 8kg schweren Rucksack mit der ben├Âtigten Ausr├╝stung ├╝ber eine l├Ąngere Zeit zu tragen. Des Weiteren wurden die Sch├╝ler*innen dabei ins sichere Klettersteiggehen eingef├╝hrt. Gut vorbereitet freuten sich alle Teilnehmer auf die Abschlusstour im Tannheimer Tal.
Im Talort Nesselw├Ąngle angekommen und nach letztem Check der Ausr├╝stung ging es auf die erste Etappe, den Aufstieg zur Gimpelhaus auf 1720m. Nach etwa 300 m Wegstrecke, noch bevor der eigentliche Aufstieg zur H├╝tte begann, wurde den Sch├╝ler*innen schnell klar, wie anspruchsvoll und anstrengend die erste Etappe schon war. Was die Sch├╝ler*innen aber alles im Stande sind auszuhalten und zu schaffen bewiesen sie in den folgenden zwei Tagen.
Durch die hohen Temperaturen wurde der Aufstieg zur H├╝tte bereits zu einer schwei├čtreibenden Angelegenheit.
Von der H├╝tte ergab sich ein herrlicher Ausblick auf die umliegenden Berge und das schon ferne Tal mit dem wundersch├Ânen Haldensee. Nach einem z├╝nftigen Bergsteigeressen wurde mittels Wanderkarte der Plan f├╝r den n├Ąchsten Tag besprochen. H├╝ttenspiele rundeten den ersten Bergtag ab.

Ein herrlicher Morgen begr├╝├čte die noch etwas m├╝den Hornbergsch├╝ler, die sich den Aufstieg zur 2111m┬á hohen Roten Fl├╝h als n├Ąchstes Ziel vorgenommen hatten.
Bei bestem Bergwetter erklommen die Natursportler das Gipfelkreuz der Roten Fl├╝h. Bei dem Aufstieg ergab sich f├╝r die Sch├╝ler*innen ein ganz besonderes Naturerlebnis, als man unterwegs auf eine Herde G├Ąmsen traf, die sich von den Natursportlern nicht st├Âren lie├čen, wodurch man diese sch├Ânen, ansonsten eher scheuen Alpentiere aus n├Ąchster N├Ąhe beobachten konnte.
Nach einer verdienten Rast auf dem Gipfel der Roten Flüh wurde es ernst. Die jungen Abenteurer legten ihre Kletterhelme und  ihre Klettersteigausrüstung an und stiegen zum anspruchsvollen Kalkgrat hinunter, der zum Friedberger Klettersteig auf den Schartenschrofen (1972m) führt. Es handelt sich dabei um reine Felspassagen, bei der Schwindelfreiheit und absolute Trittsicherheit notwendig sind.
Der Klettersteig stellte hohe Anforderungen an ihre Geschicklichkeit und ihre Kletterf├Ąhigkeiten, doch die motivierten Sch├╝ler*innen meisterten die Herausforderung mit Bravour und genossen die atemberaubende Aussicht, die sich ihnen w├Ąhrend des Aufstiegs bot.

Ein zweist├╝ndiger Abstieg nach Nesselw├Ąngle hinunter sowie eine Erfrischung ┬áim sch├Ânen Haldensee bildete den Abschluss einer gelungenen Bergtour.
Man fuhr mit dem Gef├╝hl nach Hause, etwas Besonderes ┬áerlebt und geleistet zu haben. Dass┬á damit┬á ÔÇ×ganz nebenbeiÔÇť p├Ądagogische Leitziele der Hornbergschule verwirklicht werden konnten, haben die Sch├╝ler gar nicht gemerkt.
Die ÔÇ×Natursport-AGÔÇť bietet Sch├╝ler*innen u. a. die Gelegenheit zum Klettern, H├Âhlenbefahrungen, ┬áKanutouren und Skilanglauf. F├╝r die Leitung der Natursport-AG sind die Lehrkr├Ąfte Manfred Paulowitz und Alexander Reichenauer verantwortlich.
Bei unterschiedlichen Aktionen wie einem Erlebnis- und Vertrauenstag, sowie bei H├Âhlenbefahrungen und beim Klettern konnten die Sch├╝ler/innen der Klassenstufe 6/7 unter Beweis stellen, dass┬á sich alle aufeinander verlassen und sich gegenseitig vertrauen k├Ânnen. Wichtiger Bestandteil aller Aktivit├Ąten ist das korrekte Anwenden der Kletterausr├╝stung, sowie die Schulung der Sicherungstechnik.