You are currently viewing Hoffnung wachsen lassen

Hoffnung wachsen lassen

Hoffnungsb├Ąumchen f├╝r die Hornbergschule
Ein B├Ąumchen gegen die Hoffnungslosigkeit in der Welt pflanzten Schuldekan Dr. Harry Jungbauer gemeinsam mit Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern der 7. Klasse auf dem Schulhof der Hornbergschule. Konrektor Steffen Gugel zeigte sich sehr erfreut dar├╝ber, dass diese von der Evanglischen Landeskirche initiierte Aktion nun auch in Mutlangen ÔÇ×WurzelnÔÇť schlagen kann. Gro├če Unterst├╝tzung erhielten sie hierbei von Hausmeister Frank Donner. Im Gespr├Ąch mit den Kindern verdeutlichte Jungbauer, welche Gedanken hinter der Aktion ÔÇ×Hoffnungsb├ĄumchenÔÇť stecken. Gleichzeitig machten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler deutlich, dass wir momentan in einer Welt leben, in der wir hoffen m├╝ssen, dass sich vieles zum Guten wenden m├Âge. Seien es Krieg, der Klimawandel oder auch pers├Ânliche Sorgen und N├Âte. Schulleiter Alexander Richling freute sich ├╝ber den neuen Baum, der das Schulgel├Ąnde noch gr├╝ner und freundlicher macht. Die 7. Klasse werde sich um die Pflege und Bew├Ąsserung des Baumes k├╝mmern, so waren sich Religionslehrer Martin Waizenegger und Klassenlehrer Steffen Gugel am Ende der stimmungsvollen Veranstaltung einig. Zudem soll im Technikunterricht ein Schild entstehen, das die ganze Schulgemeinschaft ├╝ber die Aktion ÔÇ×Hoffnungsb├ĄumchenÔÇť informiert.

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein