Natursportler der Hornbergschule Mutlangen im Gipfelglück

Natursportler der Hornbergschule Mutlangen im Gipfelglück

Die Schülerinnen und Schüler, die über das ganze Schuljahr bei verschiedenen Aktivitäten wie Höhlenbegehungen, Langlaufen auf der Schwäbischen Alb, sowie Klettern in der Halle und am Rosenstein, vielfältige Erfahrungen gesammelt haben, nützten das schöne Wetter und machten sich auf den Weg in die Tannheimer Berge.

Nachdem die Bergtour am Ende des letzten Schuljahres wegen schlechten  Wetters leider abgesagt werden musste war es nun endlich soweit. Die Wetteraussichten versprachen stabiles Bergwetter, so dass sich die Natursportler der Hornbergschule Mutlangen mit ihren zwei Lehrern Manfred Paulowitz und Alexander Reichenauer auf den Weg ins Tannheimer Tal machten.

Dort angekommen wurden zunächst nochmals alle Rucksäcke kontrolliert, dass alles Nötige dabei war und alles Unnötige im Auto blieb. Gut gelaunt machten sich die Schüler bei schönstem Wetter auf in Richtung Gimpel Haus, wo das Nachtlager aufgeschlagen wurde. Nach Besprechung des darauffolgenden Tages und ein paar Spielen ging es bei Zeiten ins Lager, da man am nächsten Morgen früh los wollte.

Nach einem guten Frühstück  führte der Weg die Schülergruppe zunächst auf die Rote Flüh (Bild am Gipfelkreuz). Beim Aufstieg dorthin konnten die Schüler zahlreiche Gämsen beobachten, die sich von den Wanderern beim Grasen nicht stören ließen.

Am Gipfel der Roten Flüh wurden nun Klettergurte, Klettersteigsets und Helme angelegt, denn ab hier begann der Friedberger Klettersteig, das eigentliche Ziel der Tour. Jetzt konnten die Schüler zeigen, was sie das Jahr über gelernt hatten. Immer wieder hatte man atemberaubende Tiefblicke bis zum Haldensee und über die ganzen Tannheimer Berge.

Am zweiten Gipfel – dem Schartschroffen –  angekommen, konnte man die Kletterausrüstung wieder im Rucksack verstauen und nach einer kurzen Rast ging es auf schönen Wanderwegen zurück ins Tal.

Am Ende waren sich alle einig, dass sich die Strapazen gelohnt haben und am liebsten würden alle Schülerinnen und Schüler  auch in diesem Schuljahr weiter in der Natursport AG bleiben. Da die AG Leiter  diese Naturerlebnisse aber möglichst vielen Schülern ermöglichen wollen, wird jedes Schuljahr eine neue Gruppe aus den Reihen der sechsten Klassen gebildet

Menü schließen