5. Klassen erkunden die Schwäbisch Alb

5. Klassen erkunden die Schwäbisch Alb

Was sie im Unterricht vorbereitet hatten, davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen der Hornbergschule, bei der traditionellen Albexkursion, auf vielerlei Weise ein Bild machen.

Los ging es mit einer Erkundung der Laichinger Tiefenhöhle. Anschließend stand ein Besuch des Hohen Neuffens an. Von dort aus ging es weiter ins Urweltmuseum Hauff nach Holzmaden. Gut vorbereitet gingen die Kinder schließlich in den Steinbruch Kromer nach Ohmden, um dort, mit Hammer und Meißel ausgestattet, nach Fossilien zu suchen. Mit tollen Funden, die in den Bus verladen wurden, ging es am späten Nachmittag nach einem erlebnisreichen Tag wieder nach Mutlangen.

Menü schließen